„… in seinen CROCS…“

letzte Woche am U-See in Hof/S.
behaarte Beine (2×4 insgesamt)
  1. "...in seinen CROCS..."
„…in seinen CROCS…“

Urteile nie über jemanden, ehe du nicht einen Mond lang in seinen CROCS gelaufen bist.

altes Förtschenbacher Sprichwort

angelehnt an

Urteile nie über jemanden, ehe du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Border Collie-Mix aus Irland sucht Arbeit!

Raggamuffin_lebensfreude_pursized

Raggamuffin heißt er…wir schätzen ihn auf 6-7 Monate und sucht dringend Arbeit. Er kommt aus Irland und ist zur Zeit bei Biggy Schaller in der Vermittlungsstelle Nordbayern. Sie ist eine der Vermittlungsstellen für die Border Collie Rescue Organisation http://www.bordercollie-rescue.org. Momentan ist er zum Testen bei mir. Test auf Arbeitstauglichkeit. Nun, ich bin zu folgenden Aussagen gekommen:

Beurteilung von Raggamuffin aus Sicht einer Rettungshundetrainerin, die weiß, dass ein Arbeitshund zu 99% Familienhund ist. Auch aus diesem Blickwinkel beleuchte ich die Qualitäten und Schwächen des charmanten „kleinen Hundes“:

Topqualitäten:

Soziale Sicherheit mit Mensch

Soziale Sicherheit mit Hund

Akustisch und visuell unerschrocken

Enge macht ihm nichts aus (in Hinblick auf Trümmersuchhund!) und arbeitet sich auch aktiv durch Engstellen, sprich eine geringe Individualdistanz

Riesiges Laufpotential (der wird nicht müde) (in Hinblick auf ausdauernden Flächensuchhund!)

Schwächen,:

die enstsanden sind, weil der Kleine bisher keine feste Lehrstelle gefunden hat. Er war für einige Tage im „Training on the job“ bei mir und bemüht sich sehr:

Konzentrationsfähigkeit

Steht auf der Kippe sich in seine eigene Geruchswelt zurückzuziehen

Beharrlichkeit, an Problemstellungen dranzubleiben

Erziehung (ist distanzlos und die aktiv beschwichtigende Art macht es nicht leichter J)

Welcher Job ist der Richtige?

Kein 400 € Job! Keine Halbtagesstelle! Er ist Vollarbeitskraft! Er braucht einen Arbeitgeber, der ihm Aufgaben gibt, bereit ist, ihm viele Grenzen zu setzen (denn das hat er leider noch nicht gelernt. Reagiert aber willig), auch wenn es durch seine charmante Art durchaus schwer fällt.

Noch mehr Fotos und  Informationen gibt es hier:

http://rce-online.de/content/mod/gallery/album233?page=1

Direkte Anfragen können unter der eMailAdresse: pflegehunde@ihin.de gestellt werden.


Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar

wie ein Bloodhound an sich arbeitet … nicht zu glauben!

JoJo mit sich selbst auf dem Turm… zum x-ten Male kommen wir an, auf dem platten Gipfel des Döbraberges. Ein 800m emporragender Berg im Herzen des Frankenwaldes. Zum x-ten Male sehen Anna, Jojo und ich den Prinz-Luitpold-Turm, mit seinen 18m vor uns auftürmen. Nicht jeder Besuch ist so freundlich wie heute. Sonne pur, Plusgrade, Fernsicht im Februar. Was passiert da? Es ist nicht zu glauben. Vorsichtig, bedächtig, ja fast schon meditativ steigt JoJo, seines Zeichens belgischer Bluthund, mit amerikanischen Wurzeln, in der  Schweiz geboren, hinauf zur ersten Plattform. Auf der ersten Plattform sieht man ihm seinen inneren Kampf an: „gehe ich weiter, gehe ich nicht? Keiner ist bei mir, alle sind unten, es ist meine Entscheidung! Gähn, Schritt vor, Schritt zurück…. Schließlich ein Schritt auf die erste Stufe zur zweiten Plattform, die zweite Vorderpfote setzt nach….Genug! Ich beziehe Stellung, und das heißt: RÜCKZUG bis ganz runter, alle Stufen bis zur Mutter Erde. Puh, geschafft!!!“ Er steht 3 Sekunden vor dem Turm und enscheidet wieder hochzugehen, diesmal schneller und ohne Zögern auf die erste Plattform. Er zögert kurz vor der zweiten Stufe zur zweiten Plattform, geht dann aber bedächtig bis hoch, oben angekommen macht er auf dem Absatz um und kehrt…bis zurück ersten Plattform. Dieses Spiel wiederholt sich einige Male. Köstlich anzusehen. Er überwindet seine Unsicherheit…und er macht das alles mit sich selbst aus!

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Hello world!

Welcome to WordPress.com. This is your first post. Edit or delete it and start blogging!

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare